Der Jupiter in der Astrologie

Jupiter

 

Der Jupiter ist unter den uns bekannten Planeten in unserem Sonnensystem der größte und schwerste Planet. Deshalb ist er trotz seiner größeren Entfernung zur Erde als der Mars mit bloßem Auge zu erkennen am Nachthimmel auf der Erde zu erkennen.

Er besteht nur aus Gasen, wird demzufolge den Gasplaneten zugeordnet. Er ist damit der erste unter vier Gasplaneten in unserem Sonnensystem. Auf seine Oberfläche kann man die Gasbewegungen erfahren. An einer Stelle weist der Jupiter Formen eines Wirbelwindes auf. Hier treffen sich starke Gasstürme und verbinden sich miteinander.

Durch seine große Entfernung zur Sonne benötigt er ganze 11 Jahre für eine einzige Umrundung. Seine Größe macht ihn dabei zu einem Kleber für die Gravitation in unserem Sonnensystem. Er besitzt über doppelt so viel Masse wie alle anderen Planeten zusammen und fungiert durch diese Masse als eine entscheidende Komponente des Massengleichgewichts in unserem Sternensystem.

 

Sein Durchmesser entspricht über elffach dem der Erde und er erreicht die schnellsten Rotationen um die eigene Achse. Betrachtet man seine Oberflächenstruktur kann die die Geschwindigkeit anhand der Windströme erahnen.

Historischer Kontext

Die Griechen verehrten den Planeten Jupiter als den Gottvater unter den Göttern. Als Zeus war er das Oberhaupt unter allen anderen Göttern und wurde in Gestalt eines starken, blitze schmetternden Mannes dargestellt.

Er wird als Herrscher angesehen, der auf einem prächtigen Thron sitzt. Er herrscht über die Menschheit, aber auch über die Götterwelt. Zeus war mit Hera verheiratet, liebte aber die Frauen und unterhielt zahllose Liebschaften. Dabei nahm er sich das was er begehrte ohne Rücksicht auf andere zu nehmen.

Oft schlüpfte Zeus dafür in eine andere Gestalt und erschien seinen Auserwählten wie im Traume. Er verführte oder entführte sie und nutze alle ihm zur Verfügung stehenden Tricks, um seinen Willen durchzusetzen.

Jupiter ist auch ein Glücksbringer und wird als gerecht und großmütig wahrgenommen. Er verstand es gut zu herrschen und seine Untergebenen würdevoll zu behandeln.

Die Bedeutung des Jupiter in der Astrologie Heute

Der Planet Jupiter zählt im Horoskop zu den gesellschaftlichen Planten. Er wechselt weniger oft seine Position und ist über längere Zeiträume im Horoskop mit den gleichen Merkmalen verknüpft. Damit haben Menschen, die im selben Jahr geboren sind oft die gleiche Jupiter Konstellation im Horoskop.

Ihm werden Eigenschaften wie soziales Verhalten, Gerechtigkeitssinn und Moralverständnis zugeordnet. Er verkörpert sozusagen die zwei Seiten des Herrschens im positiven als auch negativen Sinn. Somit werden dem Jupiter auch Eigenschaften wie Ungerechtigkeit und unsozialem Verhalten nachgesagt.

In der Astromedizin gelten die menschlichen Organe Galle und Leber als Jupiter nah. Sie haben im menschlichen Körper die Funktion von Filterung und Entgiftung des Stoffwechsels.

Würde man den Jupiter einem Staat zuordnen wollen, so würde er für die Führung stehen. Als Kanzler oder andere gewaltgebende Macht leitet er die Geschicke eines Staates gerecht und weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.